Neue Drehgeberlösung für C-Flansch-Motoren

Seit neuestem ist ein lagerloser Drehgeber gemäß NEMA-Standard für C-Flansch-Motoren erhältlich, der sich durch einen robusten Motor auszeichnet. Bei seiner Konzipierung wurde speziell auf eine einfache Installation geachtet. Daher bietet er mehrere Anschlussmöglichkeiten und elektrische Schnittstellen für jeden Bedarf.

Der aktuelle Neuzugang zur Leine & Lindes 2000-Serie BEARINGLESS ist der MRI 2850 Drehgeber für die Flanschmontage an C-Flansch-Motoren gemäß NEMA-Standard, für Hohlwellen zwischen 25 und 100 mm bzw. 1 und 4 Zoll. Die Drehgeberkonstruktion basiert auf der bewährten Technik, bei der ein Ring mit einem Magnetband direkt an der rotierenden Welle montiert wird. Die Drehzahl wird von einem fest installierten Abnehmer abgelesen. Besteht der Bedarf einer Signalredundanz, ist auch ein Ablesen mit zwei Leseköpfen möglich. Das Magnetband und der Abnehmer sind zum Schutz in ein robustes Aluminiumgehäuse eingebettet. 

Da dieser Drehgeber ohne Lager und sonstige Kontaktflächen auskommt, unterliegt er keinerlei mechanischem Verschleiß. Seine mechanische Gebrauchsdauer ist somit unbegrenzt.

Der MRI 2850 Drehgeber ist mit verschiedenen Auflösungen (1–16 383 PPR) sowie mit unterschiedlichen elektronischen Schnittstellen (wie z. B. HTL, RS422 und High Current HTL) erhältlich.