Loading

Please wait
Loading may take several seconds

Robuster Drehgeber, ansprechendes Design

Leine & Linde hat im letzten Jahre eine neue Serie mit Absolutdrehgebern entwickelt, die induktive 600-Serie. Absolutdrehgeber kommen vor allem bei der Positionierung von Singleturn- und Multiturn-Anwendungen zum Einsatz. Die größte Neuheit bei dieser neuen Produktserie ist, dass sie auf der induktiven Scanning-Methode basiert.

"Bisher haben wir ausschließlich Drehgeber auf Basis der optischen Scanning-Methode hergestellt. Daher war die Entwicklung dieser neuen Serie für uns eine spannende Herausforderung", so Peter Kjellqvist, Leiter der Entwicklungsabteilung bei Leine & Linde.

Die induktive Scanning-Methode bedeutet, dass die interne Signalerzeugung unter anderem unempfindlich für Erschütterungen und Schmutz ist. Des Weiteren wurden die neuen Drehgeber mit robusten Kugellagern ausgestattet, die eine lange Lebensdauer gewährleisten.

"Die Wahl der Kugellager ist für die Lebensdauer von Drehgebern entscheidend, da diese als erste verschleißen", erklärt Peter Kjellqvist.

Neues Design
Die induktive 600-Serie wird in Vollwellen- und in Hohlwellenausführung erhältlich sein, und mit einigen Schnittstellen sogar als Ausführung mit durchgehender Hohlwelle.

"Die vielen verschiedenen mechanischen Varianten wurden entwickelt, um die Anforderungen des jeweiligen Kunden an die Mechanik zu erfüllen", führt der Produktmanager bei Leine & Linde, Tobias Lindh, aus.

Sämtliche Modelle der neuen Serie sind natureloxiert, damit sie den typischen täglichen Beanspruchungen von außen gewachsen sind. Die induktiven Drehgeber ISA 608 und IHA 608 haben sogar ein "Facelifting" in Form eines neuen Designs erhalten. Die induktive 600-Serie ist die erste Produktserie, bei der die neuen Designrichtlinien des Unternehmens angewendet wurden.

Flexibilität und Leistung
Die induktive 600-Serie ist hinsichtlich ihrer mechanischen Konfiguration extrem flexibel.

"Wir können die Drehgeber mit Kabelanschluss oder mit einer Reihe verschiedener Anschlusstypen liefern", berichtet Tobias Lindh.

In Bezug auf elektrische Schnittstellen bietet die induktive 600-Serie mehrere Optionen, von seriellen Schnittstellen wie EnDat und SSI bis hin zu den gängigsten Feldbusschnittstellen auf dem Markt.

"Die induktive 600-Serie ist sehr gut für Anwendungen geeignet, bei denen ein Absolutdrehgeber zur Positionierung einer Bewegung erforderlich ist und bei der es auf Robustheit und lange Lebensdauer ankommt", so Tobias Lindh.

Leine & Linde AB

Contact

About

Support

Contact us

Feel free to contact us by phone or by e-mail!

+46-(0)152-265 00